GRAU04_0.jpg

TOBIAS GRAU

Rellingen bei Hamburg, Deutschland

Form für Emotion und Image

In Rellingen wurde für den Leuchtenhersteller Tobias Grau mit einfachen Mitteln eine anspruchsvolle Architektur geschaffen.

 

Die Entwurfsidee stellt eine vollkommen neue Gebäudekonzeption dar. 

Die röhrenförmigen Hauptteile des Komplexes – das Firmengebäude mit seinen Büros und das Lager – liegen parallel nebeneinander. Verbunden werden sie in der Mitte von einem quergestellten, zweigeschossigen Zwischenbau, so dass sich eine verschmolzene

H-Form ergibt. 

Die Konstruktion wird gehalten von 20 Meter überspannenden Leimholzträgern, die im Abstand von jeweils fünf Metern platziert wurden. Die Außenhaut besteht aus Aluminium. Ein integrierter Betontisch ermöglicht die zweigeschossige Nutzung. Im Inneren des Bürotrakts wird das Obergeschoss jeweils durch eine Mittelspange aus kubischen Atrien, Konferenzräumen, Treppen und Sanitärbereichen gegliedert. 

Abgeschlossen werden beide Röhren von Glasfassaden auf der Südseite und ihren 54 beziehungsweise 180 Quadratmetern großen, dunkelblauen Solarflächen.

Projektinformation

Ort

Rellingen,

Deutschland

Wettbewerb

1995

Baubeginn

1997

Haustechnik

Ing.-Ges. Ridder,

Meyn + Partner mbH, Hamburg

Awards

BDA-Preis 1999 Architektur in Schleswig-Holstein, 1. Preisrang

Kunde

Franziska Grau

Tobias Grau KG

Platzierung

1. Platz

Fertigstellung

1998

Tragwerksplanung

Ingenieurbüro Wetzel und von Seht, Hamburg

Projektleitung

Monica Tackenberg, Nicoletta Rhode

Planung

1995

Grundfläche

4.160 qm

Bild Copyright

Klaus Frahm, Hamburg; Tobias Grau KG

Mitarbeiter

Andrea Hawlitzky

Andreas Gatzow von der Heide

Bernd Jungclaus

Corinna Neumann

Imke Katharina Beutmann 

Nicoletta Rohde

Patrice Harder

Uwe Kroll

Yvonne van Tienhoven

  • Schwarz Facebook Icon
  • Schwarz Instagram Icon
  • Schwarz LinkedIn Icon

Newsletter: